KFW Zuschüsse für Alarmanlagen in 2017 aufgestockt

Die Einbruchsstatistik zeigt ein erschreckendes Ergebnis und ist ein Indiz dafür, dass der Einsatz von Alarmanlagen zu einer wichtigen Sicherungsmaßnahme für Häuser und Wohnungen gehört. In 2016 wurde der Einbau von Alarmanlagen staatlich bezuschusst, was sich als großer Erfolg erwiesen hat und von zahlreichen Eigenheimbesitzern genutzt wurde. Bereits im Herbst waren die bereitgestellten KFW Fördermittel vollständig aufgebraucht, was für die hohe Resonanz bei der Bevölkerung spricht. Die gute Nachricht ist, auch in diesem Jahr geht es weiter und Eigenheimbesitzer können die KFW Förderung Alarmanlagen auch in 2017 in Anspruch nehmen. Dabei stehen dieses Jahr 50 Millionen Euro zur Verfügung, was eine fünffache Steigerung der KFW Förderung Alarmanlagen im Vergleich zum Vorjahr aufzeigt.

Wann ist eine KFW Förderung Alarmanlagen möglich?

Für die KFW Förderung Alarmanlagen und den Einbau für Einbruch- und Überfallmeldeanlagen gibt es klare Richtlinien. Um die Realisierung zu gewährleisten und die Kriterien der Förderstelle zu erfüllen, müssen Sie als Eigenheimbesitzer mit dem Wunsch zur Nachrüstung bereits vor der Baumaßnahme einen Antrag stellen. Zuschüsse der KFW Bank sind ab einer Investitionssumme von 2.000 Euro möglich. Pro Investition können Sie von einem Mindestzuschuss von 150 Euro und einer höchsten KFW Förderung Alarmanlagen von 1.500 Euro profitieren und dadurch für maximale Sicherheit in Ihrem Zuhause sorgen. Neben der rechtzeitigen und dringend vor Baubeginn gestellten Beantragung ist es wichtig, dass Sie sich an den hohen Sicherheitsstandards orientieren und eine Alarmanlage wählen, die förderfähig ist und beim Einbau fachgerecht umgesetzt wird. Förderfähig sind zum Beispiel die ABUS Secvest oder DAITEM D22 Alarmanlagen.

Bauen Sie eine Alarmanlage niemals in Eigenleistung ein, da Sie mit Ihrem Geschick als Heimwerker die Chance auf eine KFW Förderung Alarmanlagen einbüßen und die Kosten für Ihre Sicherheit vollständig aus der eigenen Tasche finanzieren müssen. Auch wenn Sie eine vollständige Maßnahme zur Einbruchsicherung planen, können Sie eine Bezuschussung durch die KFW Förderung Alarmanlagen beantragen und gleichzeitig Ihre Fenster und Ihre Haustür erneuern und in diesen Bereichen für optimale Diebstahlsicherung sorgen.

Mit der fünffachen Summe im Vergleich zum Vorjahr hat der Bund die KFW Förderung Alarmanlagen adäquat aufgestockt und dabei auf den aktuellen Bedarf und die gestiegene Einbruchsgefahr reagiert. Aus Kostengründen müssen Sie nicht länger auf ein Alarmsystem in Ihrem Haus oder in der Wohnung verzichten, da Sie die Finanzierung ganz einfach durch Fördermittel der KFW Bank vornehmen und im von Ihnen gewünschten Umfang realisieren können. Wenn Sie beispielsweise einen Antrag über diesen KFW Link stellen, können Sie eine hochwertige ABUS Alarmanlage nutzen und dafür eine KFW Förderung Alarmanlagen beantragen.

Wir helfen die Förderung zu beantragen

Profitieren Sie von unserer Erfahrung und sichern sich eine Bezuschussung, in dem Sie sich auf unser Know-How verlassen und unserer Expertise vertrauen. Im Jahr 2016 haben wir zahlreiche erfolgreiche Beantragungen realisiert und Eigenheimbesitzern zu mehr Sicherheit in ihren vier Wänden verholfen. Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei der Antragstellung für Ihre geförderten Alarmanlagen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.